Das traditionelle WCW-Weihnachtsturnier findet dieses Jahr mal wieder nach Weihnachten statt. Auch nach dem Zusammenschluss mit Eintracht Frankfurt wird es dieses Turnier zum sportlich/geselligen Jahresabschluss in Toms Bierbrunnen in Wiesbaden weiter geben - fortan als "WCW-Gedächtnisturnier".

Ablauf und Disziplinen bleiben wir gehabt, die Ausschreibung findet ihr hier. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, nur für das Beginner-Doppel gewünscht - per Email an jan(a)wild-card-wiesbaden.de oder direkt bei Tom.

Das erste Eintracht-Frankfurt Challenger in Toms Bierbrunnen war mal wieder ein sehr schönes Turnier. Auch wenn diesmal nur 12 Teams am Start waren, war es ein relativ starkes und ausgeglichenes Teilnehmerfeld. Das zeigte dann auch die Vorrunde - am Ende waren die Top3 alle mit einer Niederlage punktgleich.

Die Endrunde wurde dann in einer gemeinsamen KO-Runde aller 12 Teams gespielt. Im Finale setzten sich dann die beiden SGE-Landesligaspieler Björn Seewald und Stefan Jährling gegen Lars Schwolow und Tobias Pohlmann durch. Das Spiel um Platz 3 gewannen Janik Müller-Trabert und Ingo Trabert gegen Frank Sommerhof und Jan Nicolin.

Hier das Gesamtergebnis:

 

1. Björn Seewald / Stefan Jährling
2. Lars Schwolow / Tobias Pohlmann
3. Ingo Trabert / Janik Müller Trabert
4. Frank Sommerhoff / Jan Nicolin
5. Johannes Villmow / Richard Röbbert
6. Lars Thomsen / Carl Jamka
7. Christine Trabert / Matthias Buder
8. Philip Passin / Alexander Pütz
9. Alexander Bluhm / Jennifer Bluhm
10. Werner Mattern / Ingo Dobner
11. Bodo Fripan / Dustin Fripan
12. Christian Schäfer / Olivier Tannert

Dieses Jahr bringt viel Neues. Das Wichtigste haben sicher einige von euch schon gehört - wir haben uns Eintracht Frankfurt angeschlossen!

Abgesehen vom Namen bleibt aber vieles wie gewohnt, auch unsere Spielstätte Toms Bierbrunnen in Wiesbaden. Zusätzlich gibt es jetzt auch eine Kicker-Location in Frankfurt im Bowling- & Kegelzentrum Rebstock (Am Römerhof 13) mit 1 x Ullrich, 1 x Tornado, 1 x Garlando und demnächst auch 1 x Leo.

Auch das Kicker-Angebot wird größer: Ab sofort ist in FFM jeden Dienstag DYP und jeden Donnerstag Training, in WI jeden Mittwoch DYP und jeden Freitag Training (außer an Liga-Spieltagen). Die DYP's in FFM und WI werden in einer gemeinsamen Rangliste gewertet.

Unser fb- und Web-Auftritt wird nach und nach noch harmonisiert und ergänzt. Hier findet ihr die SGE-Kicker im Web  http://www.eintracht-frankfurt.de/sportarten/tischfussball.html
und hier auf Facebook: https://www.facebook.com/SGEKicker


 

 

 

Nach der großen Beteiligung beim Neujahrsturnier fand das Weihnachtsturnier 2016 in eher "familiärem" Rahmen statt. Einige hatten wohl Bedenken wieder erst in den frühen Morgenstunden nach hause zu kommen. So verlief das Weihnachtsturnier ganz entspannt und das letzte Finale konnte schon gegen Mitternacht gespielt werden.

Mit Thierry Müller und Björn Hoffmann hatte gleichwohl auch etwas Kicker-Prominenz von weiter weg zu uns gefunden. Die beiden gewannen auch das OD im Finale gegen Robin Hanke und Maiju Pihlajasaari. Thierry gewann auch das OE, er setzte sich im Finale gegen Uli Stoepel durch. Das AD gewannen Marc Stoffel und Thomas Haas vor Björn Seewald und Yannick Dubois. Im DYP setzten sich im Letzten Finale des Turniers Robin Hanke und Dennis Moos gegen Thierry Müller und Andreas Baier durch.
Das Beginner-Doppel wurde Kicker-technisch schon auf einem sehr ordentlichen Niveau gespielt - vom Spaß-Faktor gar nicht zu reden. Es 
gewannen Stephan Appel und Jörg Voss im Finale gegen Andreas Oswald und Phil Blythe, dritte wurden Kris Rauch und Alessandro Scalisi.
Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Vielen Dank allen Teilnehmern und dem Team von Toms Bierbrunnen für die angenehme Atmosphäre. 2017 bietet der Kalender zum Jahresabschluss wieder mehr Möglichkeiten - wahrscheinlich gibt es wieder mal ein "After-Xmas Turnier" am 30.12.2017.

 


 

Nach einem aufreibenden Finalwochenende haben wir den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga geschafft! In der Besetzung Uli Stöpel, Robin Hanke, Christian Heber, Refik Yücel, Abstar Debich, Lars Thomsen und Jan Nicolin gelang einer knapper Sieg im ersten Abstiegs-PlayOff gegen Supersonic Berlin. Damit war der Nichtabstieg gesichert.

Nachdem wir aufgrund des schlechten Ergebnisses vom Vorrunden-Spieltag schon als Tabellenletzter in die abschließenden vier Gruppenspiele gegangen waren, lief auch dabei nicht viel zusammen. Ein Sieg und ein Unentschieden bedeuteten nach wie vor den letzten Platz.

In dem folgenden Abstiegs-PlayOff auf dem ungeliebten Lettner-Tisch sah es zunächst ganz schlecht aus! Zwischenzeitlich lagen wir schon mit 3:6 hinten und mussten einige Satzbälle gegen den siebten Punkt der Berliner abwehren, bevor durch Siege in den letzten beiden Doppel noch der erlösende 8:6-Erfolg gelang.
Der abschließende, klare Sieg im Platzierungsspiel gegen Ingolstadt war nicht mehr von Bedeutung - hier alle Ergebnisse.

Danke an das Team für die klasse Leistung als es drauf ankam und auch an unsere Sponsoren Ullrich-Sport und Tischfussball-Events für die Unterstützung!